Was hier gebaut werden soll, sind Industrieanlagen. Jede einzelne ist ein Kraftwerk und uns werden 14 Stück davon vor die Haustür gesetzt. Jede hat die Höhe eines Fernsehturms und wird unser schönes Landschaftsbild zerstören. Statt Holsteiner Auen werden wir von einem Industriepark beglückt.

Das Absurde ist, dass der erzeugte Strom nicht abgeführt werden kann, es fehlen die Leitungen und die Abnehmer. Und den Stillstand der Kraftwerke müssen wir bezahlen durch erhöhte Strompreise zugunsten der Flügelbarone. Die Bayern sind da cleverer; durch strengere Vorschriften haben sie wenige Windräder und schützen ihre schöne Landschaft.

Wenige Grundbesitzer erhalten dadurch viel Geld. Viele Bewohner der betroffenen Dörfer werden die WKAs im Blickfeld haben (bei 200 m Höhe), ihre Häuser und Grundstücke verlieren massiv an Wert. Infraschall und sehr helles nächtliches Blinken werden die Lebensqualität stark beeinträchtigen, ganz abgesehen von der Zerstörung des Landschaftsbildes. Der Zuzug von jungen Leuten wird dadurch praktisch gestoppt, der ja für die Gemeinde und ihre Infrastruktur von existenzieller Bedeutung ist.

Menü